Suche
Filters
schließen
RSS

Blog

Shinrin Yoku - Waldbaden



Das ist diesen Herbst sicher eines der „Trendwörter/ begriffe“ um die man nur schwer herumkommt wenn man in einen Buchladen geht. Aber was ist das eigentlich? Ich hab‘ schon mit meiner Freundin auf der Alm, umgeben von Wald, Wiesen und Kühen in den Osttiroler Bergen darüber philosophiert. Wir kamen zu dem Schluss das wir schon lange Shinrin Yoku- zu deutsch: Waldbaden betreiben. Als Kinder mit unseren Eltern beim Wandern und heute selbst als Eltern mit unseren Kindern beim Wandern, Spazieren gehen und Wald erforschen. Das soll laut neuesten Studien super gesund sein. Aber wissen wir das nicht schon lange? Brauchen wir dafür extra Studien? Jeder der schon mal im Wald war und merkt wie sich der Gang und der Kopf entschleunigt weiß vermutlich von was ich spreche.



Als DIY zu diesem Thema habe ich ein wunderschönes Holz aus dem Wald meines Opas genommen und verziert. Es steht nun in meiner Garderobe und erinnert mich an eine wunderschöne Zeit auf der Alm und den Wald.



Du brauchst:
Holzstück
schwarzen Fineliner
Block und Bleistift


Ich habe mich an verschiedenen Schriften probiert, bis ich die für mich passende gefunden habe. Anschließend den Schriftzug mit Bleistift auf dem Holzstück vorschreiben und mit einem schwarzen Fineliner nachmalen. Den Stift vorher auf der Rückseite des Holz ausprobieren, denn manche verlaufen ziemlich auf der Holzfaser.



Schon ist die Erinnerung an einen unvergesslichen Sommer fertig,
einen schönen Start in den Herbst,
Lg Christina

Blaue Dip Dye Meeresbrisen


Das letzte Aufbäumen des Sommers findet dieses Wochenende wohl nur bei mir im Blog statt. Wenn man so aus dem Fenster sieht ist schon alles grau und verregnet- es herbstelt. Aber nichts desto trotz möchte ich euch noch ein letztes Sommer DIY zeigen. Das hat ein bisschen länger gedauert, denn ich wollte die Fotos unbedingt in Croatien am Meer machen, und da wir erst vor 2 Wochen dort waren gibt’s den Beitrag erst heute.



Du brauchst:
T-Shirt und Stoffbeutel
Blaue Stofffarbe und Farbfixierer
Plottermotiv Wal
Plotter
Kübel
Gummihandschuhe
Bügeleisen

Zuerst Gummihandschuhe anziehen und die Farbe nach Anleitung in einem Kübel anrühren. Um einen Dip dye Effekt zu erhalten, muss man das T-Shirt zuerst bis zu der Stelle eintauchen an der der Farbverlauf enden soll. Ca. 1 min warten, den Stoff etwas weiter herausziehen und wieder eine Minute warten. Je öfter man das macht umso mehr Abstufungen von hell (oben) nach dunkel (unten) erhält man (Ich wollte damit den Farbverlauf des Meeres darstellen). Mit Wasser auswaschen, in das Farbfixierbad eintauchen und trocknen lassen.


Das gewünschte Plottermotiv ausschneiden und mit dem Bügeleisen auf dem T-Shirt anbringen.
Wenn ich heute so an mir herunterschaue und das T-Shirt betrachte, dann ist doch noch ein bisschen Sommer, auch wenn es draußen nicht danach aussieht,
Lg Christina

Welttag des Briefschreibens (sponsored)


Vor einiger Zeit wurde von der Viking anlässlich zum Welttag des Briefschreibens zum mitmachen aufgerufen. Da war ich doch gleich mit von der Partie und habe von Viking ein tolles Paket inkl. personalisiertem Briefpapier, Stempel, Feder- Kalligraphie-Set und vielem mehr zur Verwirklichung des Projekts bekommen. Dazu gab es noch die Adresse von Melissa aus Emmen.


Eine Woche später traf dann auch schon der Brief von Melissa ein.
Was mich ganz besonders berührt hat war wie ehrlich mir Melissa von ihrem Leben und ihren Schwierigkeiten mit ihrer Krankheit berichtet hat. Danke an Melissa für ihre Ehrlichkeit und Offenheit.
Mit den tollen Utensilien von Viking habe ich dann auch gleich geantwortet und schlussendlich den Biref mit Wachs versiegelt- das war mal wirklich Vintage :-)

Wann habt ihr das letzte Mal einen Brief geschrieben?
Schönen Welttag des Briefschreibens,
lg Christina

In freundlicher Zusammenarbeit mit Viking
[Werbung/PR-Sample/Namensnennung]

Willkommen im Workhop Herbst



Der Sommer ist zwar noch voll im Gange, aber ich habe auch schon die ein oder andere Herbstdeko gesehen. Auch bei uns haben schon die Vorbereitungen für den Herbst gestartet und so gibt es bereits ein Workshopprogramm für den Herbst. Zwischen Vintage Festival und Logo DIY Festival gibt es noch den ein oder anderen Trendworkshop für euch. Wer aber noch Interesse an anderen Dingen hat, oder einen privaten Workshop mit Freunden zu Hause haben möchte kann sich gerne bei mir melden!


DIY Vintagefestival bei Omas Teekanne

Am 8. September geht das Vintage Festival bei Omas Teekanne über die Bühne. Nicht nur gibt es tolle Workshops, auch von uns, sondern auch einen kleinen Markt mit vielen tollen und einzigartigen Produkten. Für weitere Infos und Anmeldung zu unseren Workshops Vintagefoto Upcycling und Buch binden mit japanischer Bindung könnt ihr euch über den facebooklink anmelden.



Vintagefoto Upcycling


08.09.2018
10:00-11:30 Uhr

Wer kennt das nicht. 100 Fotos zu Hause und keiner schaut sie an? Wollt ihr aus euren Foto etwas Besonderes oder ein Geschenk gestalten? Dann seid ihr in diesem Kurs genau richtig. Hier lernt ihr unter Anwendung verschiedener Techniken was sich aus alten Fotos alles machen lässt- egal ob auf Glas, Stoff oder im Vintage-Stil. Sobald man das richtige Werkzeug kennt, sind der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt!
Preis inkl. aller Materialien 30€



Buch binden mit japanischer Technik

08.09.2018
12:00-13:30

Habt ihr auch das Schreiben wieder für euch entdeckt? Nicht am Computer, nein in einem eigenen hergestellten Büchlein für eure kreativen Ideen, Fotos oder als Travel Journal!
In diesem Kurs wollen wir ein eigenes Buch nach japanischer Art herstellen. Das Büchlein wird im DIN A5 Format hergestellt und kann so viele Seiten haben wie erwünscht. Auch das Deckblatt kann ganz individuell gestaltet werden, sodass jeder Teilnehmer/In ein einzigartiges Buch mit nach Hause nehmen kann.
Preis inkl. aller Materialien: 25€


Das nächste DIY Festival in diesem Herbst wird von Logo! Jugendmanagement veranstaltet und ich hatte schon das Vergnügen die sympathische Mitorganisatorin Chrissie kennenzulernen. Mit viel Engagement wird hier ein Festival für groß und Klein auf die Beine gestellt. Das Ganze findet am 29.09. in Graz statt und ihr könnt den ganzen Nachmittag unsere beiden Workshops DIY Pompom und  DIY Upcycling Armreifen besuchen.

Weitere Worskops in diesem Herbst sind:



DIY Trend Pompoms

Pompoms sind der Trend in diesem Jahr an dem es kaum ein vorbeikommen gibt. In diesem Kurs werden die notwendigen Utensilien selbst hergestellt und einfach Pompoms sowie auch kompliziertere Muster hergestellt. Darüber hinaus wird erlernt wie man ein eigenes Muster designen kann.


Ort und Verpflegung: der Kurs findet in Omas Teekanne (Nikolaiplatz 1, 8020 Graz) statt. Wir sorgen für Kaffee und Kuchen (nicht im Workshoppreis inbegriffen).
Material: alle Materialien werden bereitgestellt und sind im Workshoppreis enthalten


Workshoppreis: €40.-
Termine: 05.10.2018 (15-17 Uhr)
Anmeldung unter Kreative Hände
Eine reine Zusage über facebook gilt nicht als Anmeldung!



DIY Buch binden mit Fadenbindung

Habt ihr auch das Schreiben wieder für euch entdeckt? Nicht am Computer, nein in einem eigenen hergestellten Büchlein für eure kreativen Ideen, Fotos oder als Travel Journal!
In diesem Kurs wollen wir ein kleines Buch mit Fadenbindung gestalten. Das Büchlein wird im DIN A5 Format hergestellt und kann so viele Seiten haben wie erwünscht. Auch das Deckblatt kann ganz individuell gestaltet werden, sodass jeder Teilnehmer/In ein einzigartiges Buch mit nach Hause nehmen kann.

Ort und Verpflegung: der Kurs findet in Omas Teekanne (Nikolaiplatz 1, 8020 Graz) statt. Wir sorgen für Kaffee und Kuchen (nicht im Workshoppreis inbegriffen).
Material: alle Materialien werden bereitgestellt und sind im Workshoppreis enthalten

Workshoppreis: €40.-
Termine: 19.10.2018 (15:00-17:30)
Anmeldung unter christina[at]kreativehaende.at
Eine reine Zusage über facebook gilt nicht als Anmeldung!

Ich würde mich freuen euch bei dem ein oder anderen Workshop zu treffen,
lg Christina

Eine Party für die Fisch'


„Ich will eine Fischetorte“. Das war die Erklärung meiner 3jährigen die ich vor Kurzem bekommen habe. Das war so klar wie Kloßbrühe, wie unsere Nachbarn sagen würden. Also begann die Suche nach geeigneten Motiven auf Pinterest und schon bald hatte meine Kleine eine noch klarere Vorstellung was sie will und vor allem: was sie nicht will!



Mittlerweile ist es bei uns ja so, dass jeder Geburtstag aus 3 Torten besteht: eine für den Kindergarten, eine für die Kinderparty und eine wenn die Verwandten kommen- und das alles unter dem Thema Fische und mit tatkräftiger Unterstützung meiner beiden Mädels.
Für die Kindergartentorte haben wir einen Becherkuchen gemacht (Rezept siehe hier), einfach ein Eck herausgeschnitten und hinten als Schwanzflosse wieder dazugegeben. Dann haben wir den Fisch mit Ganache überzogen und mit Smarties dekoriert. Das hat den Beiden besonders Spaß gemacht und so einige Smarties landeten nicht auf dem Kuchen ;-)



Für die Kindergeburtstagsfeier haben wir einen Schokokuchen gemacht, mit blau eingefärbter Buttercreme in „Meeroptik“ dekoriert und die Kinder durften allerhand Meeresgetier aus Fondant ausstechen und die Torte damit verzieren. Als Tischdeko dienten Papierbote mit Fischli, ein Melonenhai, Bananendelphine und verschiedenste Muscheln.



Zu guter Letzt gab’s für die Familienparty noch eine Vanillecremetorte mit modellierten Muscheln, Schildkröten, Kekssand und Fabius als Krönung. Fabius war zwar von den Proportionen nicht perfekt, aber mein Geburtstagskind hat das nicht gestört- der Kopf musste als Erster daran glauben und wurde gleich nach dem Auspusten der Kerze verspeist.
Fische marsch‘
Lg Christina

Seeigel auch ohne Meer


In einer Bastelzeitschrift hatte ich vor kurzem eine Anleitung für selbstgemachte Seeigel gesehen. Ich persönlich fand‘ die Anleitung zwar nicht kompliziert, aber es wurden Techniken und Materialien verwendet die ich nicht verwenden würde, weil sie entweder unpraktisch oder teuer sind. Immer wenn ich ein DIY entdecke das mir gefällt und ich es auch selbst gerne vorstellen möchte, verwende ich andere Materialien oder versuche Dinge zu verwenden die entweder günstiger sind oder meiner Meinung nach eher in einem Haushalt zu finden sind.



Du brauchst:
selbsthärtenden Ton
Zahnstocher
Sprühfarbe
Acrylfarbe
Unterlage



Den lufttrocknenden Ton gut durchkneten, eine Kugel von ca. 3cm Durchmesser formen und die Zahnstocher hineinstecken. Je nachdem wie viele Zahnstocher verwendet werden kann der Seeigel ganz unterschiedlich aussehen. Nach einer Trocknungszeit von ca. 3 Tagen kann der Seeigel mit Sprühfarbe lackiert werden.



Beim Sprühen unbedingt eine Unterlage verwenden und nur draußen in einem Abstand von ca. 30cm sprühen, da man ansonsten Farbtropfen sieht. Einen „Patzen“ Acrylfarbe auf eine Unterlage geben, die Spitzen des Seeigels eintauchen und trocknen lassen.
Wie man an den Bildern sieht ist dieses Projekt auch gut für Kinder geeignet- meine Töchter (3 und 5 Jahre) haben wie immer fleißigst mitgeholfen.
Lg Christina

Umgarnte Flasche für den Sommer


Was wir bei den sommerlichen Temperaturen wohl ausreichlich brauchen ist eines: Wasser. Bevorzugt zum Trinken, aber auch natürlich in jeder erdenklichen anderen Form um uns zu kühlen. Da mir bereits vor einiger Zeit mein schöner Wasserkrug kaputt geworden ist habe ich mir gedacht es ist Zeit für einen Neuen- aber einen sommerlichen bitte.


Du brauchst:
alte Glasflasche
Jutegarn
Muscheln
Korken als Stoppel
Muscheln
Schere
Heißkleber



Je nach Flaschengröße muss das Garn in der passenden Größe zugeschnitten werden. Dazu ca. die 4fache Länge der Flasche nehmen. Den ersten Garn in der Mitte „falten“, eine Schlaufe in der Größe der Flasche machen und verknoten. Alle anderen Garne werden ebenfalls gemittelt und mit einem 8er Knoten an der Schlaufe befestigt. Je mehr Stränge man verwendet, desto dichter wird das Fischernetzmuster im Anschluss.



Die Stränge in regelmäßigen Abständen an der Schlaufe anordnen und mit etwas Heißkleber am Boden der Flasche befestigen.
Von jedem Doppelstrang wird ein Strang mit dem benachbarten Strang eines Doppelstrangs verknotet. Der Satz klingt schwieriger als das Ganze ist- hier lass ich mal‘ die Bilder sprechen…
Wenn man einmal ganz herum ist wird wieder von vorne begonnen und so lange wiederholt bis das Ende der Flasche erreicht ist. Zwischendurch immer mal wieder alle Stränge nach oben halten um zu sehen, ob das Muster passt.



Am Kopf der Falsche einen Garn ein paarmal herumwickeln und alle Stränge daran festknoten. Überstehende Enden abschneiden.
Da ich eine fleißige Muschelsammlerin bin habe ich auch noch ein paar aus den letzten Urlauben als Eyecatcher an der Flasche befestigt.
Da bleibt nur mehr eines zu sagen:
Wasser marsch,
lg Christina

Kinderleichter Zeltbau (sponsored)



Vor einiger Zeit habe ich euch ja bereits von meinem neuen „Mitbewohner“ erzählt. Der DIY Werkzeugkoffer von twercs. Und nun durfte ich ein weiteres Projekt der Firma ausprobieren: Das Indianerzelt Versteckdich
In dem Kit befand sich wirklich alles was man dafür braucht inkl. aller Schrauben, Verstrebungen, Holzlatten, etc.



Und so haben meine Mädels und ich uns an einem freien Nachmittag an den Zeltbau gemacht. Meine Größere ist bereits 5 und ist begeistert von allem was mit basteln und werken zu tun hat (vom wem sie das wohl hat?).



Also durfte auch sie den Großteil der Arbeit erledigen und ich muss ehrlich sagen- ich war begeistert! Einerseits wie geschickt sie mit dem Werkzeug umgegangen ist und andererseits wie gut beschrieben die Anleitung war.


Also von meiner Seite aus gibt’s zwei Daumen hoch,
kinderleicht,
lg Christina

In freundlicher Zusammenarbeit mit https://www.twercs-vorwerk.de/

Trendige Kaktusbrosche aus Beton



Auch in diesem Sommer sind die Kakteen hoch im Kurs und es führt kein Weg an ihnen vorbei. Da ich ja eine Betonliebhaberin bin hab‘ ich mir überlegt wie man den Kaktus hier einbringen könnte- möglichst trendig. Da Beton ja bekanntlich nicht das leichteste Produkt ist, schieden Kette und Ohrringe aus, denn es sollte unbedingt ein Schmuckstück sein. Warum? Ich habe eine der Mietboxen im Perlenreich in Graz und da dreht sich einfach alles um Schmuck!



Du brauchst:
Kreativbeton
Silikonformen Kaktus
Schleifpapier 120er Körnung
Heißklebepistole
Ansteckpins



Den Beton lt. Packungsanweisung anrühren und in die Kaktusformen einfüllen. Soll der Kaktus etwas schmäler werden, einfach nur bis zur Hälfte einfüllen. Silikonformen haben hier den Vorteil, dass sie nicht eingefettet werden müssen.
Nach dem aushärten, dauert in etwa 3 Tage, die Kanten des Kaktus sowie die Rückseite mit 120er Schleifpapier abschmirgeln und abwaschen. Nachdem der Beton wieder getrocknet ist, mit einer Heißklebepistole den Ansteckpin der Länge nach festkleben.
Wer möchte kann hier noch aus Filz eine Blüte vorne dazu machen, das verleiht der Brosche noch den extra pepp. Oder: einfach puristisch, so wie Beton am Liebsten mag,
lg Christina

Maritime Windlichter



Seit ein paar Tagen ist offiziell Sommer, obwohl man bei uns ehrlich gesagt nicht viel davon merkt. Aber nichts desto trotz zieht bei uns zu Hause die Sommerdeko ein und da ich noch ein paar blaue Teelichtgläser herumstehen hatte, habe ich die kurzerhand ein bisschen gepimt!


Du brauchst:
alte Gläser
Serviette mit maritimen Motiven
maritimer Anhänger
Nagellack in Blautönen
Abziehbilder maritim
Blaues Washi Tape
Kordel
Porzellanstift in blau
Porzellan Potch
Kleiner Kübel mit Wasser



die Sardellen
Aus der Servietten das gewünschte Motiv ausschneiden und die beiden hinteren Lagen entfernen. Das Glas gut entfetten und mit Porzellan Potch an der Stelle einstreichen wo das Motiv befestigt werden soll. Die Serviette anbringen und nochmal einstreichen. Wer eine dauerhafte Haltbarkeit möchte, kann das fertige Glas im Ofen bei 130°C für 90 min einbrennen.



der Heimathafen
Den Kübel mit kaltem Wasser füllen und an der Oberfläche den Nagellack eintropfen. Dabei entstehen automatisch Muster, wer diese aber noch verstärken möchte kann mit einem kleinen Holzstäbchen noch nachhelfen. Details siehe unter Marmorierte Eier
Das Glas ca. bis zur Hälfte eintauchen bis es mit Lack bedeckt ist. Für das Anbringen der Serviette gleich vorgehen wie bei „die Sardellen“



die Boote
Das Glas gut entfetten und mit dem blauen Porzellanstift Wellen darauf zeichnen. Für eine dauerhafte Haftung kann der Stift auch im Backrohr eingebrannt werden.
Die Abziehbilder lt. Anleitung anbringen, oder wer einen Plotter hat kann hier die Datei von @Silhouette Love verwenden.



der Anker
Das Glas gut entfetten und das Washi Tape unten herum anbringen. Den Anker an der Kordel befestigen und rund um das Gals wickeln.

Jetzt muss nur noch das Wetter passen und einem lauen Sommerabend bei schönen Windlichtern steht nichts mehr im Wege,
Lg Christina

Blog Archiv
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter