Suche
Filters
schließen
RSS

Blog Beiträge '2019' 'September'

DIY Cabochon Trendkette



Und schon wida- Frida :-)
Viele in meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben mich gefragt wer Frida eigentlich ist und warum ich so von ihr begeistert bin. Sie war eine großartige Künstlerin und ist wahrscheinlich die bekannteste Künstlerin aus Lateinamerika/ Mexiko. Auch ihre rebellische Natur und ihre zur Schau Stellung ihrer indigenen Herkunft machten sie berühmt. Aber ihr Leben war leider aus gesundheitlich Sicht kein Zuckerschlecken und es musste ihr sogar ein Unterschenkel amputiert werden- daher kommt auch der Spruch den ich zur Kette gelettert habe.



Du brauchst:
Ausdruck oder Kopie von Frida Kahlo in geeigneter Größe
Leerer Cabochon Anhänger mit Glas
Kette
Schmuckkleber
Schere

Zuerst die Oberfläche des Glascabochons gut mit Fensterreiniger von etwaigen Verunreinigungen befreien. Um den richten Ausschnitt für eure Kette zu finden, könnt ihr vorher das Cabochon über das ausgesuchte Bild bewegen. Im Anschluss den Kleber in einer dünnen Schicht auf das Cabochon auftragen und auf das Bild positionieren.



Nachdem alles getrocknet ist, einfach entlang des Cabochon ausschneiden. Etwas Kleber auf die Cabochonfassung auftragen und beide Teile zusammenführen. Um sicher zu gehen, dass alles gut hält solltet ihr den Anhänger über Nacht trocknen lassen.
Ich und meine Frida-Statement-Kette werden heute in Leibach gemeinsam ausgehen,
euch ein schönes Wochenende,
lg Christina

Frida Kahlo im Flechtwerktrend



Die Frida lässt mich dieses Jahr einfach nicht los- aber das ist auch nicht verwunderlich: sie ist eine coole Frau, liegt total im Trend und an ihren Augenbrauen gibt es einfach kein vorbeikommen. Bei mir ziert sie ja schon eine Wand und mittlerweile 2 Pölster, aber heute geht sie neue Wege. Diesmal habe ich mit einer genial einfachen Technik einen alten Mülleimer meiner Oma upgecycled (schreibt man das so :-) ). Und das Erstaunlichste daran? Auch das Material des Mülleimers liegt im Trend- also Trend über Trend über Trend.
Das Genialste allerdings an diesem DIY ist, dass man für das Übertragen des Bilds keinen Laserdrucker oder spezielle Übertragungsmedien braucht (siehe auch Serviettentransfertechnik), sondern einfach einen normalen Drucker und eine weiße Serviette…



Du brauchst:
Tintenstrahldrucker
weiße Serviette
Motiv
Bast- oder Binsenkorb
Malerkrepp
Pinsel
Serviettenkleber oder Leim
Kunstblumen

Zuerst die Serviette mit dem Malerkrepp auf einem normalen Druckerpapier festkleben und in die richtige Position in den Drucker legen (das ist meistens „upsidedown“ siehe auch Serviettentransfertechnik). Nun das Motiv in der gewünschten Größe ausdrucken, vom Papier lösen und die unteren beiden Schichten der Serviette entfernen. Anschließend das Motiv ausschneiden.



Nun etwas Leim oder Serviettenkleber auf dem Korb anbringen, das Motiv positionieren und anschließend noch mit einer Schicht Serviettenkleber versiegeln. Beim Anbringen der zweiten Schicht müsst ihr vorsichtig vorgehen um die sehr weiche Serviette nicht mit dem Pinsel zu zerstören.



Im Anschluss könnt ihr dem Bastkorb noch etwas mehr Plastizität verleihen indem ihr noch passende Kunst- oder getrocknete Blumen anbringt.

Viva la Frida!
Lg Christina

Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter