Suche
Filters
schließen
RSS

Blog Beiträge markiert mit 'Glas'

Umgarnte Flasche für den Sommer


Was wir bei den sommerlichen Temperaturen wohl ausreichlich brauchen ist eines: Wasser. Bevorzugt zum Trinken, aber auch natürlich in jeder erdenklichen anderen Form um uns zu kühlen. Da mir bereits vor einiger Zeit mein schöner Wasserkrug kaputt geworden ist habe ich mir gedacht es ist Zeit für einen Neuen- aber einen sommerlichen bitte.


Du brauchst:
alte Glasflasche
Jutegarn
Muscheln
Korken als Stoppel
Muscheln
Schere
Heißkleber



Je nach Flaschengröße muss das Garn in der passenden Größe zugeschnitten werden. Dazu ca. die 4fache Länge der Flasche nehmen. Den ersten Garn in der Mitte „falten“, eine Schlaufe in der Größe der Flasche machen und verknoten. Alle anderen Garne werden ebenfalls gemittelt und mit einem 8er Knoten an der Schlaufe befestigt. Je mehr Stränge man verwendet, desto dichter wird das Fischernetzmuster im Anschluss.



Die Stränge in regelmäßigen Abständen an der Schlaufe anordnen und mit etwas Heißkleber am Boden der Flasche befestigen.
Von jedem Doppelstrang wird ein Strang mit dem benachbarten Strang eines Doppelstrangs verknotet. Der Satz klingt schwieriger als das Ganze ist- hier lass ich mal‘ die Bilder sprechen…
Wenn man einmal ganz herum ist wird wieder von vorne begonnen und so lange wiederholt bis das Ende der Flasche erreicht ist. Zwischendurch immer mal wieder alle Stränge nach oben halten um zu sehen, ob das Muster passt.



Am Kopf der Falsche einen Garn ein paarmal herumwickeln und alle Stränge daran festknoten. Überstehende Enden abschneiden.
Da ich eine fleißige Muschelsammlerin bin habe ich auch noch ein paar aus den letzten Urlauben als Eyecatcher an der Flasche befestigt.
Da bleibt nur mehr eines zu sagen:
Wasser marsch,
lg Christina

Monsteragrün



Die Terassenzeit hat bei uns schon begonnen und so gibt es auch wieder einiges zu dekorieren. Das einzige Problem dabei- ich kann mich nicht zwischen grün und meeresblau entscheiden.
Aber heute starte ich einfach mal mit Monsteragrün!



Du brauchst:
Gläser (alte Marmeladegläser oder Ähnliches)
braune dünne Juteschnur
dickeres Juteseil
Schwemmholz
Draht
Filz-Monstera-Anhänger
Teelichter



Meine Gläser hatten schon einen Henkel, aber wenn ihr leere Marmeladegläser verwendet, dann müsst ihr erst einen machen. Dazu einfach einen Draht rund um die Öffnung wickeln und dann eine große Schlaufe obenherum machen. Zum Schluss die beiden Enden etwas miteinander verdrehen.
Um die Gläser etwas aufzupeppen, einfach etwas Juteschur rundherumwickeln und Filzmonsteras daran befestigen. Sollten die Anhänger unschön wegstehen kann man sie einfach mit einem Tropfen Heißkleber fixieren.



Aus dem Draht eine Schnecke biegen und das andere ende rund um das Schwemmholz wickeln und das abstehende Ende oben fixieren. Sind alle Aufhängungen angebracht, können die Gläser montiert werden. Damit das Holz auch gerade hängt, muss mit dem Seil ein Mittelpunkt austariert werden.
Schon ist sie fertig meine monsteragrüne Aufhängung. Aber auch die meeresblaue Deko steht schon in den Startlöchern. Doch dazu ein anderes Mal…
Lg Christina

Easy Washi Tape Gläser

Wie ihr sicher schon bemerkt habt steht bei mir Upcycling zurzeit hoch im Kurs! Da ja letzte Woche Sommersonnenwende war, und dies die beste Zeit ist um Kräuter zu ernten, braucht man natürlich immer wieder Gläser um die getrockneten Kräuter schön aufbewahren zu können. Deshalb möchte ich euch heute zeigen wie man mit Washi Tapes ganz einfach Vorratsgläser neu gestalten kann.


Du brauchst:
Gläser
Washi Tapes
Schere
Sollten noch Labels auf den Gläsern sein, dann bekommt ihr die am Einfachsten weg wenn man einen nassen Schwamm einige Zeit auf das Label liegt. Sowie das Papier durchgefeuchtet ist, einfach abschrubben. Normalerweise löst sich da der Kleber auch gleich mit.
Ich konnte bei den Tapes die ich verwendet habe einfach nicht wiederstehen! Der Preis mit €7.- ist meiner Meinung nach zwar etwas hoch, aber bei Flamingos kann ich einfach nicht anders…


Wenn das Glas sauber und fettfrei ist, könnt ihr auch schon direkt loslegen und die Tapes nach Lust und Laune auf dem Glas verteilen. Das war’s in diesem Fall auch schon, außer ihr wollt den Deckel auch noch verzieren. Da einfach die Streifen nebeneinander auf den Kork kleben und zum Schluss mit der Schere abschneiden.


Wer sich wundert was das grüne Zeug in meinem Glas ist- das ist Liebstöckl. Nachdem meine Mädels beinahe allergisch auf gesunde grüne Sachen reagieren habe ich beschlossen den Liebstöckl ganz fein zu mörsern. Mal schauen wie das ankommt!
Schönes Wochenende,
lg Christina

Stimmungsvolle Windlichter als Upcycling Projekt

Der Herbst ist nun wirklich da und ich habe meine letzten Marmeladen und Chutneys bereits eingekocht. Da sind mir dann auch noch ein paar leere Gläser übrig geblieben und deshalb habe ich mal schnell ein paar Windlichter für den Garten daraus gemacht.

Du brauchst:
alte Gläser
Servietten und Serviettenkleber
Garn
Draht
Schere, Zange, Heißkleber

Vor einigen Tagen sind mir für unser Upcyclingprojekt dann auch noch diese tollen Servietten mit den Waldtieren untergekommen, und die habe ich gleich mal mit Serviettenkleber auf den Gläsern befestigt. Dabei unbedingt darauf achten, dass ihr nur die oberste Schicht der Serviette verwendet (die untern beiden einfach abziehen). Beim anderen Glas habe ich mit der Heißklebepistole ein Ende des Garns befestigt und anschließend herumgewickelt. Am Ende wieder mit etwas Heißkleber befestigen, Draht als Aufhängung dranmachen, Kerze hinein und schon ziert ein neues Licht unseren Garten.
Upcycling is super ;-)
Lg Christina

Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter