Suche
Filters
schließen
RSS

Blog Beiträge markiert mit 'Kerze'

Vintage Upcycling Kerzen



Nach einer längeren Pause und digitalem Detox ist es nun endlich soweit und der erste Eintrag findet seinen Weg in den Blog. Sicher bin ich nicht die einzige die viele Kerzenreste zu Hause hat, nicht zuletzt vom Adventkranz und den Christbaumkerzen. Deshalb möchte ich heute ein DIY zum Kerzen Upcycling zeigen. Vintage kommt in diesem Fall auch noch dazu, da das Geschirr von meiner Urgroßmutter stammt und meine Mama es in Ehren hält.



Du brauchst:
Kerzenreste
Docht
altes Geschirr
getrocknete Blüte, Lavendel,…
optional Duftöl
Topf zum Wachs schmelzen



Den Kerzendocht in der Halterung mit der Zange festdrücken, in der Mitte der Tasse positionieren und auf die gewünschte Länge kürzen. Um ein Verrutschen beim späteren Eingießen des Wachses zu verhindern, kann das Metallblättchen mit einem Tropfen Wachs von einer Kerze fixiert werden.
Die getrockneten Blüten bereitlegen und ein paar Tropfen des Duftöls in die Tasse geben.



Das Wachs in einem geeigneten Topf (in dem kann später nicht mehr gekocht werden) langsam erwärmen und nicht aus den Augen lassen.
Das heiße Wachs langsam in die Tasse füllen. Dabei darauf achten, dass man nicht bis ganz nach oben Wachs einfüllt, denn für die Blüten wird auch noch etwas Raum benötigt.
Mit einem Zahnstocher etwas umrühren um den Duftstoff besser zu verteilen und die gewünschten Blüten ebenfalls mit dem Zahnstocher positionieren.



Das Aushärten des Wachs kann bis zu einigen Stunden dauern, je nach Größe der Tasse.
Und nun fehlt nur noch eins: anzünden, eine gute Tasse trinken und genießen,
einen schönen Start ins neue Jahr,
lg Christina

Earth hour rund um die Welt



Am 24.03. um 20:30 findet heuer wieder die weltweite Earth hour statt. Was das ist? Ein Weckruf für alle von uns.
Es geht darum, dass an einem gewissen Datum für eine Stunde das Licht ausgemacht wird um auf den Klimawandel und Klimaschutz aufmerksam zu machen.
Aber nicht nur auf diesem Weg kann man auf den Klimaschutz aufmerksam machen sondern auch im täglichen kann jeder von uns etwas dazu beitragen. Als kreativer Mensch steht bei mir ganz besonders das Thema Upcycling immer hoch im Trend. Früher hieß das ganze noch Recycling, aber es musste anscheinend ein neues Wort her, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass das Thema immer aktuell sein sollte.



Du brauchst:
Kerzenreste
Glasvase und eine Glasflasche mit kleinerem Durchmesser
Alter Topf und Kochlöffel
Eiswürfel
Schneidbrett und Messer
Zuerst die Kerzenreste klein schneiden und den Docht entfernen. In einem Topf über den Herd sehr langsam bei geringer Heizleistung schmelzen. Inzwischen die Glasflasche in die Glasvase stellen und zwischen den beiden Glasgefäßen die Eiswürfel hineinschlichten. Das Wachs langsam hineinschütten und dann muss man nur noch warten und warten und warten. Nach ca. einem halben Tag ist das ganze Wachs erstarrt und um das innere Gefäß leicht herauslösen zu können, muss man einfach nur etwas heißes Wasser eingießen. Dadurch schmilzt der Rand etwas an und man kann das Gefäß leicht entfernen.
Auch wenn die Kerze noch so schön ist, in dieser einen Stunde wird auch sie nicht brennen,
lg Christina

Wer noch weitere Infos zur Earth hour möchte kann diese hier abrufen: facebook, instagram, youtube

Frühlingshafte Lavendelkerzen mit Betonpatscherl

Betonpatscherl, Mafiaschuhe und wie sie sonst noch so heißen sind genau richtig für meine Kerzen mit echtem Lavendel drauf. Die Kerzen liegen bereits seit geraumer Zeit in meiner Kerzenkiste- und ja, ich geb’s zu: Ich habe sicher zu viele Kerzen zu Hause, greife aber im wohl bekannten schwedischen Möbelhaus auch immer wieder zu. Erwischt! Aber es gibt einfach zu viele Coole!!!
Und wie man die individuellen Kerzen mit echtem Lavendel macht hab ich euch bereits unter Lavendelkerze gezeigt.

Du brauchst:
kleine leere Becher
Langstielkerzen
Olivenöl
Beton
Pinsel, Klebeband, 120er Schleifpapier

Zuerst die kleinen Becher mit Olivenöl einpinseln. Auch wenn man den Becher kein zweites Mal verwenden will hilft das ungemein den Beton wieder aus der Form herauszubekommen. Nun den Beton laut Packungsanweisung anrühren und bei allen Schritten unbedingt Handschuhe tragen, da der Beton die Hände stark austrocknet.
Den Beton bis zu ca. ¾ des Bechervolumens einfüllen. Welche Menge das für euch bedeutet hängt natürlich von der Größe eures Bechers ab.
Anschließend den Becher gut rütteln und bewegen damit möglichst alle Luftblasen an die Oberfläche kommen. Warum? Das sag‘ ich gerne am 11. Mai beim nächsten Betonworkshop in Graz.

Die Kerzen hineinstecken und gut mit Klebeband fixieren. Dabei darauf achten, dass noch ausreichend Luft zum Beton kommt, damit er trocknen kann. Nach ein paar Tagen könnt ihr den Becher entfernen und nachdem das Ganze an der Luft noch etwas Zeit hatte um nachzuhärten wird die Oberfläche mit einem 120er Schleifpapier abgeschmirgelt. Wer möchte kann nun den Sockel noch verzieren und dann ist die frühlingshafte Tischdeko auch schon fertig. Fehlt jetzt nur noch der Frühling…
Lg Christina

Merken

Weniger ist manchmal einfach mehr

Und deshalb gibt’s heute nur einen kleinen Post, damit ich noch den schönen Nachmittag mit meinen Kleinen draußen verbringen kann. Aber als kleine Anregung für den Weihnachtsbaum habe ich euch eine nette Kerzenhalterung gebastelt und ihr bekommt ein paar Einblicke in meinen Novembergarten.
Lg und einen schönen sonnigen Novembernachmittag,
Christina

Lavendelkerze

Wie versprochen gibt’s heute den zweiten Teil zum Thema Herbarium bzw. getrocknete Blumen. Man kann viele schöne Dinge damit machen: Bilder, Rahmen, Schmuck,… ich habe mich für Kerzen entschieden und zwar aus einem ganz einfachen Grund: meine Schwester heiratet in ein paar Wochen und ihre Hochzeitsblume ist der Lavendel. Als sie mich gebeten hat die Hochzeitskerze zu machen, habe ich natürlich nicht nein gesagt!
Mein erster Versuch war, Lavendel in eine Kerze einzugießen. Leider ein totaler Misserfolg! Die Fotos dazu erspar ich euch lieber :-)
Vor einiger Zeit habe ich euch eine Methode vorgestellt mit der man ganz einfach mit Hilfe eines heißen Löffels eine Serviette an einer Kerze anbringen kann. Das kann man auch mit Blumen machen- so steht‘s zumindest im Netz ;-)

Ich hab‘ das mit dem getrockneten Lavendel von letzter Woche versucht- leider mit wenig Erfolg. Der Lavendel haftete zwar super an der Kerzen, jedoch war die Oberfläche der Pflanze eher verbrannt, als noch schön violett (siehe linkes Bild). Deshalb blieb mir nur mehr der gute alte Kleber- natürlich ein Wachkleber, damit man die Kerze später auch ohne gefährliche Dämpfe anzünden kann. Das hat dann ganz ohne Probleme funktioniert und ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Lg Christina

Der Kerzenworkshop steht vor der Tür

Nächste Woche am 30.04.2016 darf ich im Geschäft von Maria Hobbykunst Mia in Graz einen Kerzenworkshop geben! Ob Taufe, Kommunion oder Geburtstag, da ist bestimmt für jeden etwas dabei. Für Anmeldungen über obigen Link oder einfach eine mail an mich.

Aus diesem Anlass gibt es heute eine einfache DIY Anleitung für blitzschnelle Kerze die jeder ganz einfach bei sich zu Hause herstellen kann.
Du brauchst:
weiße Kerze
Servietten mit schönen Motiven
Schere
Alter Löffel
Teelicht

Zuerst ein passendes Motiv auswählen, welches auf der Kerze gut zur Geltung kommt. Da Servietten immer aus 3 Lagen bestehen müsst ihr die unteren beiden entfernen und anschließend das Motiv ausschneiden oder reißen. Ich persönlich reiße immer die Servietten, außer es kommt mir auf besonders scharfe Kanten an, denn dann geht das Motiv „nahtloser“ in das Objekt über. Eine kleine Anmerkung am Rande: nicht die Nerven verlieren, wenn die Lagen nicht gleich auseinandergehen- sie tun es immer- früher oder später ;-)


Nun den Löffel über der Teelichtflamme erwärmen und schnell mit nicht zu viel Druck über das Motiv streichen, bis das Motiv mit der Kerze verschmilzt. Wichtig dabei: die konkave Seite (dort wo die Suppe reinkommt) mit der Flamme erwärmen, da der Löffel etwas schwarz wird durch den Ruß und man sonst die Kerze dreckig macht. Die ganze Anleitung mit ein paar weiteren praktischen Tipps kann man sich wie immer bei uns unter Basteltipps und Anleitungen holen,
lg Christina

Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter