Suche
Filters
schließen
RSS

Blog Beiträge markiert mit 'Marmorieren'

Maritime Windlichter



Seit ein paar Tagen ist offiziell Sommer, obwohl man bei uns ehrlich gesagt nicht viel davon merkt. Aber nichts desto trotz zieht bei uns zu Hause die Sommerdeko ein und da ich noch ein paar blaue Teelichtgläser herumstehen hatte, habe ich die kurzerhand ein bisschen gepimt!


Du brauchst:
alte Gläser
Serviette mit maritimen Motiven
maritimer Anhänger
Nagellack in Blautönen
Abziehbilder maritim
Blaues Washi Tape
Kordel
Porzellanstift in blau
Porzellan Potch
Kleiner Kübel mit Wasser



die Sardellen
Aus der Servietten das gewünschte Motiv ausschneiden und die beiden hinteren Lagen entfernen. Das Glas gut entfetten und mit Porzellan Potch an der Stelle einstreichen wo das Motiv befestigt werden soll. Die Serviette anbringen und nochmal einstreichen. Wer eine dauerhafte Haltbarkeit möchte, kann das fertige Glas im Ofen bei 130°C für 90 min einbrennen.



der Heimathafen
Den Kübel mit kaltem Wasser füllen und an der Oberfläche den Nagellack eintropfen. Dabei entstehen automatisch Muster, wer diese aber noch verstärken möchte kann mit einem kleinen Holzstäbchen noch nachhelfen. Details siehe unter Marmorierte Eier
Das Glas ca. bis zur Hälfte eintauchen bis es mit Lack bedeckt ist. Für das Anbringen der Serviette gleich vorgehen wie bei „die Sardellen“



die Boote
Das Glas gut entfetten und mit dem blauen Porzellanstift Wellen darauf zeichnen. Für eine dauerhafte Haftung kann der Stift auch im Backrohr eingebrannt werden.
Die Abziehbilder lt. Anleitung anbringen, oder wer einen Plotter hat kann hier die Datei von @Silhouette Love verwenden.



der Anker
Das Glas gut entfetten und das Washi Tape unten herum anbringen. Den Anker an der Kordel befestigen und rund um das Gals wickeln.

Jetzt muss nur noch das Wetter passen und einem lauen Sommerabend bei schönen Windlichtern steht nichts mehr im Wege,
Lg Christina

Marmorierte Weihnachtskugeln

Die Zeit vergeht wie im Flug und meine Mädels und ich basteln bereits seit Wochen ganz fleißig. Letzte Woche haben wir Christbaumkugeln marmoriert und diese zieren nun unsere Eingangstüre.
Du brauchst:
Christbaumkugeln
alten Nagellack
Becher mit Wasser
Holzspieße, Schnur und Schere
fleißige Kinderhände

Zuerst einen geeigneten Becher (die Kugel muss darin ganz untergetaucht werden) mit kaltem Wasser füllen und vorsichtig auf die Oberfläche alten Nagellack hineintropfen oder langsam hineinrinnen lassen. Dabei darauf achten, dass man nicht zu schnell zu viel Nagellack hineingießt, weil dieser sonst absinkt und nicht mehr verwendet werden kann. Meine Kleine liebt es dabei die unterschiedlichen Farben zu kombinieren und ich musste gefühlte 100mal „langsam schütten“ sagen ;-)
Nun die Kugeln in das Wasserbad eintauchen. Dabei darauf achten, dass die ganze Kugel mit dem Nagellack bedeckt ist (sofern man das möchte). Die Kugel anschließend auf ein Holzstaberl aufspießen, gut trocknen lassen, das Staberl entfernen und mit einer Schnur aufhängen.
Viel Spaß beim Ausprobieren,
lg Christina

Merken

Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter