Suche
Filters
schließen
RSS

Blog Beiträge markiert mit 'ton'

Seeigel auch ohne Meer


In einer Bastelzeitschrift hatte ich vor kurzem eine Anleitung für selbstgemachte Seeigel gesehen. Ich persönlich fand‘ die Anleitung zwar nicht kompliziert, aber es wurden Techniken und Materialien verwendet die ich nicht verwenden würde, weil sie entweder unpraktisch oder teuer sind. Immer wenn ich ein DIY entdecke das mir gefällt und ich es auch selbst gerne vorstellen möchte, verwende ich andere Materialien oder versuche Dinge zu verwenden die entweder günstiger sind oder meiner Meinung nach eher in einem Haushalt zu finden sind.



Du brauchst:
selbsthärtenden Ton
Zahnstocher
Sprühfarbe
Acrylfarbe
Unterlage



Den lufttrocknenden Ton gut durchkneten, eine Kugel von ca. 3cm Durchmesser formen und die Zahnstocher hineinstecken. Je nachdem wie viele Zahnstocher verwendet werden kann der Seeigel ganz unterschiedlich aussehen. Nach einer Trocknungszeit von ca. 3 Tagen kann der Seeigel mit Sprühfarbe lackiert werden.



Beim Sprühen unbedingt eine Unterlage verwenden und nur draußen in einem Abstand von ca. 30cm sprühen, da man ansonsten Farbtropfen sieht. Einen „Patzen“ Acrylfarbe auf eine Unterlage geben, die Spitzen des Seeigels eintauchen und trocknen lassen.
Wie man an den Bildern sieht ist dieses Projekt auch gut für Kinder geeignet- meine Töchter (3 und 5 Jahre) haben wie immer fleißigst mitgeholfen.
Lg Christina

Modellierbeton und Meisenkugel


Die Kälte hat uns wieder fest mi Griff und wir füttern jeden Tag brav unsere Vögel. Wie man tolle Vögelhäuschen selbst machen kann, habe ich schon hier gezeigt. Auch dieses Jahr waren wir wieder fleißig und haben ein etwas größeres Vogelhaus aus Zweigen aus dem Wald und Reisig gebaut. Das nehmen die Vögel auch wirklich gut an, nur mit unseren Meisenkugel wollte es nicht wirklich klappen. Deshalb haben wir es mal mit einer Abdeckung und einem neuen Material versucht- Modelliermasse im Betonlook.
Du brauchst:
lufthärtende Modelliermasse im Betonlook
Styroporkugel (so groß das die Meisenkugel darunter Platz hat)
Frischhaltefolie
Draht, Schaschlikspieß
Versiegelungsspray
Ausroller, Zange, optional Stempel



Die Modelliermasse gut durchkneten und anschließend flach in Form eines Kreises ausrollen. Die Wandstärke sollte dabei ca. 1cm betragen. Wenn euch noch Modelliermasse übrigbleibt diese wieder gut verschließen. Wer wie ich keine perfekten Kanten möchte kann sich einfach einen Kreis so zurechtformen, ansonsten einfach eine Schüssel in der passenden Größe als Schablone verwenden.
Damit die Modelliermasse nicht anklebt, die Styroporkugel gut mit Frischhaltefolie überziehen und in ein Glas zur Fixierung stellen.



Die Modelliermasse darauf positionieren und wenn notwendig überschüssige Stücke abschneiden. Wer möchte kann dann die Oberfläche noch mit Stempel oder einem anderen Muster verzieren. Zum Schluss mit einem Schaschlikspieß in der Mitte oben ein Loch für die spätere Aufhängung hineinbohren. Das Ganze ca. 3 Tage trocknen lassen, die Styroporkugel entfernen und auch von der anderen Seite ein paar Tage trocknen lassen.
Damit die Abdeckung wasserfest ist muss sie noch mit einem Sealer eingesprüht werden (wieder gut trocknen lassen). Mit einem Stück Draht eine Schlaufe formen, durch das Loch ziehen und innen die Meisenkugel befestigen.



Ich muss sagen ich fand‘ das Material super zu verarbeiten und auch die Optik ist einwandfrei.
Lg Christina

Kerzenschein im Lichterkegel



Diese Lichterkegel verfolgen mich schon seit mindestens einem Jahr- nur die Weihnachtszeit ist einfach zu kurz! Aber nicht so heuer: ich hatte endlich die Zeit die Kegel auszuprobieren und meine Kleine hat mir wie immer tatkräftig geholfen.
Im Netz findet man bereits einige Anleitungen die einen solchen Baum oder Kegel vorstellen. Wenn man sich jedoch viele Fotos genauer anschaut sieht man, dass die Kegel zumeist nicht rund sind. Dies geschieht vor allem dann, wenn man keinen Styroporkegel oder Ähnliches als „Untergrundkonstruktion“ verwendet. Beim Aushärten verbiegt sich der Ton oder das Fimo leicht.


Du brauchst:
selbsthärtenden Ton
goldene Farbe
Weiße Farbe oder Spray
Styroporkegel
Frischhaltefolie, Ausroller
runde und sternenförmige Ausstecher
Messer

Damit der Ton nicht auf dem Kegel haftet muss dieser zuerst mit Frischhaltefolie umwickelt werden. Den Ton gut durchkneten, ausrollen und um den Kegel legen. Dort wo er überlappt mit einem Messer abschneiden und mit einem feuchten Finger etwas verschmieren. Nun mit den Ausstechern ein Muster hineinmachen und den Ton gut aushärten lassen. Anschließend innen mit goldener Farbe ausmalen und wer möchte auch noch außen entweder mit weißer Farbe ansprühen oder anmalen.
Mit der richtigen Beleuchtung und umgeben von weihnachtlicher Deko macht das dann richtig was her!
Schönes zweites Adventwochenende,
lg Christina

Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter