Suche
Filters
schließen

Darf man schon an Ostern denken?



Unglaublich aber wahr- Ostern ist schon in einem Monat! Draußen herrscht tiefster Winter und in den Geschäften wurde schon alles für Osterzeit dekoriert. Spätestens da hat mich auch das Fieber gepackt, denn Ostern ist einfach meine Lieblingsdekozeit im Jahr. Der Frühling erwacht, alle sind ein bisschen besser drauf und Haus und Garten werden wieder grün und farbenfroh. Nachdem ich aber doch noch nicht bereit bin die ersten Ostereier zu färben, gibt’s heute mal welche aus Draht.
Du brauchst:
Draht und Schnur
Holzperlen
Rebhuhnfedern (oder andere federn)
Holzleim
Zange, Schere
Ast zum Aufhängen



Zuerst eine Feder in der gewünschten Größe auswählen und mit dem Draht ein Ei darum formen, den Draht dabei doppelt nehmen. Am Ende etwas miteinander verdrehen, damit das Ei in Form bleibt. Den Draht ca. 6cm überstehen lassen und abzwicken. An das überstehende Drahtstück die Holzperle auffädeln, nach hinten mit dem Draht eine Schlaufe machen und ebenfalls oben etwas verdrehen, sodass kein scharfes Stück mehr wegsteht. Die Federspitze mit etwas Holzleim einschmieren, in das Loch der Perle stecken und gut trocknen lassen. Mit der Kordel eine Schlaufe machen und die Ende durchführen, sodass eine Aufhängung entsteht. Die Federeier an einem Ast befestigen und schon ist der Startschuss in die Osterzeit gefallen!
Winter ade, kann ich da nur sagen,
lg Christina

Hinterlasse einen Kommentar
Kommentare
25.02.2018 19:54
Klar darf man! Das kommt immer schneller, als man glaubt ;-).
Deine Osterdeko ist wirklich wunderschön. So filigran!!
Danke für die Inspiration :-).
Liebe Grüße
Isabell
28.02.2018 19:34
Liebe Isabell,

danke für deine nette Rückmeldung! Ich hoffe meine noch kommenden Osterposts gefallen dir genauso gut,
lg Christina
Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter