Suche
Filters
schließen

Weihnachten im Frühling mit twercs (sponsored)



Es war wirklich wie Weihnachten als die Post mir den twercs DIY Koffer von Vorwerk brachte! Ich bin ja sowieso ein großer Werkzeug-Fan, aber die haben sich wirklich etwas bei der Gestaltung und Ausführung des Koffers gedacht. Enthalten sind ein Schrauber, eine Stichsäge, ein Tacker und eine Heißklebepistole welche alle mit Akku funktionieren und sich bequem über den Koffer aufladen lassen. Aber auch ein Zubehörset (im passenden Tascherl- find ich einfach genial) sowie ein Ideenbuch sind mit dabei.



Da der Koffer so etwas Besonderes ist, musste natürlich auch das Projekt dazu passen, und so habe ich lange überlegt wie man am besten alle Werkzeuge bei einem Projekt einsetzen kann: Da kam mir das Schaukelpferd in den Sinn. Es sollte aber nicht irgendein Schaukelpferd sein, sondern eines für die Schaukel- passend für den Geburtstag meiner kleinen Tochter.
Also los zum Holz kaufen, wo ich von den Herrn der Abteilung breit angegrinst wurde. Ich bin mir nicht sicher ob sie das Projekt cool fanden, oder einfach dachten das schaffe ich nie…aber: es ist fertig!



Du brauchst:
Holz (3-Schicht-Verbund, damit es den Regen und das Gewicht aushält)
Twercs Akku Bohrer
Twercs Akku Stichsäge
Twercs Akku Heißklebepistole
Twercs Akku Tacker
Schleifpapier (120er Körnung)
Lack (weiß, bunt und farbloses Coating; alles für Außenanwendungen)
Schnur
Schrauben
Klettverschluss
Seil



Vorab muss ich noch erwähnen, dass ich das Projekt gemeinsam mit meinem Mann umgesetzt habe und in der nachfolgenden Beschreibung auch nicht alle Details erwähnt werden, da dies den Rahmen sprengen würde. Wer aber mehr Infos möchte, kann mir gerne eine mail schreiben.
Zuerst eine Skizze des Pferds anfertigen und die richtigen Maße berechnen. (Dies hängt von der Größe des Kindes ab.)
Das Ganze auf das Holz übertragen und mit der Akku Stichsäge ausschneiden. Für die Stangen (Hand- und Fußhalterung) mit dem Akku Bohrer Löcher im Durchmesser des Seils bohren.



Anschließend mit dem Schleifpapier gründlich abschleifen und die erste Schicht weißen Lack auftragen. Ich habe mich hier für das Sprühen entschieden, aber es kann natürlich auch gepinselt werden. Nach der Trocknung des Lacks, etwaige Unebenheiten wegschleifen und noch zweimal mit weiß sprühen. Nach Wunsch kann nun das Pferd bunt bemalt werden. Zum Schluss das Ganze mit einem farblosen Sprühlack überziehen (mind. 2 Schichten) um es wetterfest zu machen.
Für die Haare eine Schnur (ca. 100g) zu Zöpfen flechten und an einem Klettverschluss mit der Akku Heißklebepistole befestigen. Der Grund dafür ist, dass bei Regen die Haare abgenommen werden können und so weniger schnell verwittern.
Die andere Seite des Klettverschlusses mit dem Akku Tacker am Pferd befestigen und die Haare anbringen.
Das Pferd zusammenbauen, das Seil anbringen und schon kann der Schaukelspaß beginnen!



Das Arbeiten mit dem Koffer hat wirklich Spaß gemacht und ich kann ihn nur wärmstens empfehlen. Ganz besonders hat es mir die Akku Heißklebepistole angetan, denn ich hatte noch nie eine sich so schnell erhitzende Pistole und seitdem ich sie habe, ist sie fast täglich im Einsatz.
Auch die Firma hat mich umgehauen mit ihrem durchdachten Konzept und: sie haben in den 60er Jahren einen Mixer auf den Markt gebracht der einen Bohraufsatz dabei hatte- wie genial ist das denn!

Aber nun genug der Lobhudeleien- obwohl sie es verdient haben!
Lg Christina

In freundlicher Zusammenarbeit mit https://www.twercs-vorwerk.de/

Hinterlasse einen Kommentar
Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter