Suche
Filters
schließen
RSS

Blog Beiträge markiert mit 'Druck'

Frida Kahlo auch zu Ostern



Ostern ist nicht mehr weit und die Zahl unserer Ostereier zu Hause wächst. Aber das hier ist mit Sicherheit eines der Coolsten! Warum? Erstens weil es sich um Frida Kahlo handelt und sie, abgesehen davon dass sie zurzeit voll angesagt ist, eine ganz außergewöhnliche Frau ist. Aber noch viel entscheidender ist, dass diese neue Technik einfach genial ist! Warum? Zurzeit liebe ich insbesondere die verschiedensten Transfertechniken, egal ob Druck, Transfer, … aber ganz oft wird ein Laserdruck benötigt. Die meisten von uns haben ja keinen zu Hause und müssen dann in einen Copyshop. Wenn mich aber meine kreative Phase überkommt, meistens abends wenn die Kinder schlafen, brauch ich die Kopie gleich- also schwierig.
Deshalb lasst euch überraschen!


Du brauchst:
Taschentuch
Drucker und Papier
Malerkrepp
leeres Ei
Serviettenkleber


Zuerst das Taschentuch mit Malerkrepp auf ein Druckerpapier befestigen und in den Einzug des Druckers legen. Nun die gewünschte Date ausdrucken und das Malerkrepp wieder entfernen. Anschließend die unteren beiden Lagen des Taschentuchs entfernen und das Motiv ausschneiden. Mit Serviettenkleber auf dem Ei befestigen und schon ist das Ganz fertig.
Die Möglichkeiten dieser Technik sind einfach genial und ihr werdet bei mir sicher noch öfter davon hören,
Lg Christina

Vintage - aus neu mach alt



Beim Zusammenräumen meines Büros bin ich auf alte Fotos meiner Großeltern gestoßen und ich wollte sie unbedingt in Szene setzen, damit die Fotos nicht nur in einer Kiste „rumgammeln“. Gesagt- getan und so ist ein Vintage Projekt der umgekehrten Art entstanden: aus alt mach neu!

Du brauchst:
alte Fotos
Aquarellpapier
Drucker
gekochter Kaffee in einer Schale
Schablone für Kartenanhänger oder Stanzer
Übertragungsmedium
Holzplatte
nasses Tuch



Vintage Anhänger

Zuerst die alten Fotos digitalisieren. Dies kann man entweder machen indem man die Fotos nochmal fotografiert oder einscannt. Die Bilder dann auf die gewünschte Größe komprimieren, damit man auf dem Anhänger auch etwas erkennen kann.
Anschließend das Aquarellpapier auf A4 zuschneiden, in den Drucker legen und ausdrucken. Ob ein Laserdrucker oder ein Tintenstrahldrucker verwendet wird spielt dabei keine Rolle.


Die Anhänger ausstanzen oder mit Schablone und Schere ausschneiden und danach in das Kaffeebad legen. Nach ca. 5 min entnehmen, den überschüssigen Kaffee an der Luft trocknen lassen (das gibt nochmal so richtig schöne vergilbte Ränder) und schon ist der Anhänger fertig.

Baumscheibendeko

Für die Holzplatte ist der Ausdruck des Fotos wichtig- hier muss es sich um einen Laserausdruck handeln, damit die Übertragung funktioniert. Welches medium ihr dabei verwendet ist nicht wichtig und ihr könnt sogar Lavendelöl verwenden (Lavendeldruck).
Das Foto sowie die Baumscheibe mit dem Übertragungsmedium einstreichen und gut durchtrocknen lassen. Anschließend mit einem nassen Tuch gut anfeuchten und das Papier einfach wegrubbeln. Übrig bleibt der Laserausdruck auf der Holzscheibe.

Die Baumscheibe hat mittlerweile einen Ehrenplatz in dem Haus meiner Eltern und ich freue mich jedes Mal wenn ich an dem Foto vorbei gehe!
Lg und ein schönes Wochenende,
Christina

Plotten und Potchen


Vor einiger Zeit hatte ich euch ja den Lavendeldruck gezeigt- eine einfache und günstige Methode ausgedruckte Bilder auf Stoff zu übertragen. Die Anleitung dazu findest du hier.
Heute möchte ich euch dazu eine andere Möglichkeit vorstellen: Potch
Vorab: das Material funktioniert echt gut, nur was ich gänzlich vermisst habe, war eine Beschreibung der Zusammensetzung auf der Packung! Ich hätte schon gerne gewusst um welche Chemikalien es sich handelt und ob ich mit meinen Töchtern damit arbeiten kann. (Vielleicht steht nur bei meinem Hersteller nichts drauf…)


Unsere Couchlandschaft hat meiner Meinung nach immer noch zu wenig Pölster und deshalb haben meine kleine Tochter und ich unser Sortiment um einen erweitert. Dazu haben wir ein Rehmotiv verwendet und als extra Pep haben wir die tolle Plotterdatei von Sandra Silhouette-Love obendrauf gesetzt! Wem es bei der Wahl des Motivs wichtig ist in welche Richtung es schaut, muss sein Motiv seitenverkehrt ausdrucken! Und bevor ich’s vergesse: das Ganze funktioniert nur mit einem Laserdrucker!
Du brauchst:
ausgedrucktes Motiv (Laserdrucker)
Polsterüberzug
Plotterdatei How much I love you
Schwamm, Wasser
Bügeleisen und Fön



Ganz wichtig ist es euer Motiv mit dem Laserdrucker in der passenden Größe auszudrucken. Anschließend den Polsterbezug mit Potch einschmieren. Dabei darauf achten, dass nichts über dem Bilderrand hinaussteht, da das Potch ansonsten gelblich austrocknet und nicht mit Wasser entfernbar ist. Auf die Innenseite des Polsters einen Karton oder ähnliches einlegen, damit nichts durchgedruckt wird. Nun das Motiv aufbringen und gut glattstreichen.


Das Ganze jetzt entweder an der Luft gut trocknen lassen, oder wem das zu langsam geht, mit dem Fön etwas nachhelfen. Die Papierschickt nun mit einem Schwamm anfeuchten und abreiben. Wieder gut trocknen lassen, das Plottermotiv an der gewünschten Position anbringen und mit dem Bügeleisen 20sec anpressen.
Schon hat unsere Couch einen neuen Mitbewohner,
lg Christina

Lavendeldruck- Vintage Oma und Opa auf der Alm



Wieder mal etwas, dass ich vor langer Zeit gesehen und schon vor ewigen Zeiten ausprobieren wollte- Lavendeldruck. Wie einfach das ist und wie toll der Effekt in den derzeitigen Vintage-Hype passt ist einfach genial! Als wir dann dieses Jahr unseren Urlaub auf der Alm planten, fügte sich dann eines zum anderen und es war klar, dass meine Oma und mein Opa in Form eines Polsters wieder auf die Alm mussten.


Du brauchst:
Fotoausdruck mit einem Laserdrucker
Lavendelöl
Löffel, Klebeband
Polsterüberzug
Bügeleisen


Wenn es wichtig ist in welche Richtung das Foto auf dem Polster ausgerichtet ist, dann müsst ihr es vorher spiegeln. Den Ausdruck mit der bedruckten Seite nach unten auf den Polster legen und mit einem Klebeband fixieren. Nun das Lavendelöl vorsichtig auftragen und mit dem Löffel in kreisförmigen Bewegungen einmassieren. Dabei immer mal wieder durch vorsichtiges Anheben des Papiers checken, ob es schon ausreichend durchgedruckt wurde. Zum Schluss muss der Druck noch mit dem Bügeleisen fixiert werden, dann ist er auch bei 30° waschbar. Wer den Geruch des Lavendels nicht mag, braucht sich keine Sorgen zu machen, er verfliegt in ein paar Wochen vollständig.
Die Vintage Pölster haben auf der Alm einen Ehrenplatz bekommen,
lg Christina

Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter