Suche
Filters
schließen
RSS

Blog

Handmade Kultur ist wieder da

Die neueste Ausgabe des Magazins Handmade Kultur ist wieder da! Diesmal mit ganz tollen Nähanleitungen- z.B.: eine luftige Sommerhose. Ich hab‘ mir dazu schon die Nähmaschine meiner Mama geschnappt. Nun muss nur noch der passende Stoff her- dazu kann ich die Stoffwerkstatt in Graz nur empfehlen. Ich habe vor ca. 3 Monaten dort einen Nähkurs bei Heike besucht. Das Ambiente, die nette Betreuung und tolle Stoffe haben den Abend zu etwas ganz besonderem gemacht. Aber ich schweife ab…

Es findet sich auch eine Anleitung für eine Lastertasche im Heft. Da ich mein Laster zum Glück schon vor ein paar Jahren losgeworden bin, werd‘ ich die Tasche einfach zweckentfremden. Und Taschen kann man ja bekanntlich nie genug haben! :-) Ich werd‘ euch dann berichten zu was sie umfunktioniert wurde.

Neben diversen kleinen Artikeln und Bloggervorschlägen findet sich auch eine Anleitung für eine Kette aus Papiergarn im Heft. Die könnt ihr euch aber auch online ansehen und nachmachen. Sicher auch eine tolle Regenwetterbeschäftigung mit Kindern. Dazu gibt’s auch gleich die passende Anleitung für eine selbst gebaute Strickliesel aus einer Klopapierrolle, Holzstäbchen und Tixo.

Also, los geht’s und viel Spaß beim Basteln,
Christina

Kreativmärkte im Mai

Der Frühling kommt und damit auch der ein oder andere Kreativmarkt in Österreich. Unter folgendem link findet ihr ein paar kleinere Kunstmärkte. Einer der größeren Märkte für Kreative in Österreich im Mai ist der Fesch’markt in der Seifenfabrik in Graz. Ich war die beiden letzten Male auch dort und muss sagen, es finden sich immer wieder neue Aussteller die ihre selbst hergestellten Produkte präsentieren und ich bin noch nie mit leeren Händen nach Hause gegangen. Um dort als Aussteller auftreten zu können, muss man sich aktiv bewerben und wird ausgewählt. Heuer findet die Veranstaltung das erste Mal vom 08.-10.05. in der Seifenfabrik statt (bisher war der Veranstaltungsort immer die alte Papierfabrik). Ich bin schon sehr gespannt wer diesmal wieder alles ausstellt.

Den zweiten größeren Markt den ich im Mai gefunden habe ist der Kunst- und Designmarkt in der Panzerhalle vom 23.-24.05. in Salzburg. Leider habe ich nicht die Möglichkeit den Markt zu besuchen. Ich würde mich aber über Kommentare zum Markt sehr freuen und die im Blog auch einfließen lassen.
Ich wäre euch auch sehr dankbar, wenn ihr mir weitere Märkte in Österreich nennen könntet damit wir die Veranstaltungen jeden Monat aktualisieren können.

Vielleicht sehe ich ja den ein oder anderen von euch dort,
lg Christina

Das Osterfest

Endlich ist Ostern da und wie jedes Jahr gibt es bei uns eine großartige Osterjause mit allem was das Herz begehrt.
Auch dieses Jahr habe ich gemeinsam mit meiner Tochter kleine Ostergeschenke für die Großeltern gebastelt. Dazu haben wir einfach ihren Fingerabdruck auf das Ei verteilt und anschließend Marienkäfer oder Bienen daraus gemacht.

Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest,
liebe Grüße,
Christina

Marmorierte Eier

Eine sehr einfache Methode wunderschöne und einzigartige Eier herzustellen ist die Marmorierung. Man kann dazu spezielle Marmorierfarben kaufen, oder man verwendet einfach Reste von Nagellackfarben die einem nicht mehr gefallen.
Dazu einfach einen kleinen Eimer mit Wasser füllen und auf der Oberfläche die Farbe auftropfen. Man kann auch noch etwas Struktur hineinbringen wenn man mit einem Zahnstocher an der Oberfläche kratzt. Das muss aber beim Nagellack recht zügig geschehen, da er an der Luft trocknet und so eine Vermischung nur mehr schwer möglich ist.

Ich habe beide Methoden ausprobiert und muss sagen, mir gefallen beide Ergebnisse, obwohl ich ein bisschen mehr zum Nagellack tendiere. Einerseits ist es eine gute Methode Restbestände zu verbrauchen und andererseits hab‘ ich hier einfach mehr Farben, die ich nicht extra kaufen muss.
Die Schritt-für-Schritt Anleitung könnt ihr euch gratis unter Marmorierte Eier herunterladen.

Viel Spaß beim ausprobieren,
Christina

links: Nagellack; rechts: Marmorierfarben

Kupfer ist auch zu Ostern total angesagt

Nicht nur in den 70ern war Kupfer total angesagt- auch jetzt findet man überall Dekoartikel, Vasen, Uhren und natürlich auch Ostereier im Kupferlook. Dazu habe ich euch mal ein paar links zusammengestellt von denen ihr euch inspirieren lassen könnt und die zum nachmachen anregen.

lg Christina

1. Kupfer und Türkis; 2. Kupfer mit Feder kombiniert; 3. klassisch schwarz mit Kupfer; 4. Kupfer metallic; 5. Trend aus Pastell und Kupfer; 6. Kupfer auf weißen Eiern; 7. Kupfer überall

Ein ganz besonderes Ei

Hier möchte ich euch ein Projekt vorstellen, welches ich im Netz gefunden habe und beschlossen habe so ähnlich auch zu probieren. Es handelt sich dabei um ein Ei mit Reliefstruktur in Kombination mit Serviettentechnik. Die genaue Bastelanleitung findet ihr unter Bastelanleitung- das Reliefei. Ihr könnt das Reliefei auch im webshop kaufen oder nach der Bastelanleitung selber gestalten. Ich bin gerade dabei noch weitere Eier mit unterschiedlichen Motiven herzustellen. Einfach mal im shop nachschauen und inspirieren lassen.

Eure Christina

Süße kleine Kresseeier

Eine ganz nette Idee als kleines Ostergeschenk ist das Kresseei. Wir haben erst letzte Woche in der Spielgruppe meiner kleinen Tochter ebensolche gebastelt.
Dazu ein Ei im oberen Drittel aufschlagen und gut auswaschen. Anschließend nach Lust und Laune bemalen. Als Füllung hat sich einfache Watte bewährt welche etwas benässt wird bevor die Kressesamen darauf verteilt werden. Das hat meiner kleinen Tochter am meisten Spaß gemacht! Nicht vergessen: Die Samen vorher kurz durchwaschen, dann funktionierts besser. Nun nur noch jeden Tag gießen und in ca. einer Woche ist es dann soweit.

Also: rechtzeitig anfangen, falls es ein Ostergeschenk sein soll,
Eure Christina

Dreierlei Serviettentechnik

Eine ganz einfache Methode wunderschöne Ostereier herzustellen ist die Verwendung der Serviettentechnik. Geklebt werden kann alles was Spaß macht und eine Serviette ist. Dazu einfach ein bisschen in den Kaufhäusern stöbern. Es gibt aber auch die Möglichkeit in Bastelläden eigens produzierte Servietten zu kaufen. Dann braucht man nur mehr einen Serviettenkleber und einen Pinsel- schon kann's losgehen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und meiner Meinung nach schauen die Eier immer super aus. Nur eines darf man nicht vergessen: Servietten bestehen aus 3 Lagen und man muss die unteren beiden entfernen, bevor man anfangen kann.

Viel Spaß,
Christina

Ostern steht vor der Tür!

- und es wird wieder Zeit zu basteln.

Endlich ist wieder die Osterzeit gekommen- mit Abstand meine Lieblingsbastelzeit. Es wird warm, die Vögel zwitschern und alle sind wieder guter Laune. Nicht zuletzt aufgrund der schönen Dekorationen die man überall sieht, und die man selber ganz einfach machen kann.
Beim Stöbern durch diverse bekannte Geschäfte bin ich vor allem auf Vintage-Eier, Schmetterlinge, Federn in allen Farben und Formen gestoßen.
Bis Ostern werde ich euch alle paar Tage ein neues Projekt vorstellen. Aber vorab: hier ein Foto meiner Esstischdekoration.

Viel Spaß,
Christina

Auf den Fuchs gekommen!

Füchse wohin das Auge reicht!

Letztes Jahr stieß man überall auf Eulen und sowie es aussieht, werden sie dieses Jahr von Füchsen abgelöst!
Deshalb habe ich für euch mal ein paar schöne Projekte und Anregungen zusammengetragen.

Vielleicht ist ja was für euch dabei,
eure Christina

 

1. Fuchslampe 2. Strampler 3. Origamikette Fuchs 4. Papierfuchs 5. Origami Fuchs 6. Polster Fuchs

P.S.: wer Appetit auf mehr hat- schaut mal unter foxcake

Blog Archiv
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
Newsletter